Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Januar 2009 nach dem Zusammenbruch des Immobilienmarktes geschaffen wurde. Sie folgt den Ideen, die in einem Whitepaper des mysteriösen und pseudonymen Satoshi Nakamoto dargelegt wurden.1 Die Identität der Person oder Personen, die die Technologie geschaffen haben, ist immer noch ein Geheimnis. Bitcoin bietet das Versprechen niedrigerer Transaktionsgebühren als traditionelle Online-Zahlungsmechanismen und wird im Gegensatz zu staatlich ausgegebenen Währungen von einer dezentralen Behörde betrieben.

Es gibt keine physischen Bitcoins, sondern nur Guthaben, die in einem öffentlichen Hauptbuch geführt werden, zu dem jeder transparenten Zugang hat und das – zusammen mit allen Bitcoin-Transaktionen – durch eine massive Menge an Rechenleistung verifiziert wird. Bitcoins werden nicht von Banken oder Regierungen ausgegeben oder unterstützt, noch sind einzelne Bitcoins als Ware wertvoll. Obwohl Bitcoin kein gesetzliches Zahlungsmittel ist, erfreut er sich großer Beliebtheit und hat die Einführung von Hunderten anderer virtueller Währungen ausgelöst, die als Altcoins bezeichnet werden.

Was ein neuer Nutzer wissen sollte

Als neuer Nutzer können Sie mit Bitcoin beginnen, ohne die technischen Details zu verstehen. Sobald Sie eine Bitcoin-Wallet auf Ihrem Computer oder Mobiltelefon installiert haben, wird die Wallet Ihre erste Bitcoin-Adresse generieren und Sie können weitere erstellen, wann immer Sie eine benötigen. Sie können Ihre Adressen an Ihre Freunde weitergeben, damit diese Sie bezahlen können oder auch umgekehrt.

Warum wollen die Leute Bitcoins?

Viele mögen die Tatsache, dass Bitcoin dezentral ist und nicht von der Regierung oder Banken kontrolliert wird. Die jenigen können ihre Bitcoins ziemlich anonym ausgeben. Obwohl alle Transaktionen aufgezeichnet werden, würde niemand wissen, welche “Kontonummer” Ihre ist, es sei denn, Sie sagen es ihnen.

Wie kommen die Leute an Bitcoins?

Es gibt drei Hauptwege, wie Sie an Bitcoins kommen.

  • Sie kaufen Bitcoins mit “echtem” Geld.
  • Sie verkaufen Dinge und lassen sich mit Bitcoins auszahlen
  • Oder sie können mit einem Computer erstellt werden.