Was ist Ethereum?

Ethereum (ETH) ist eine dezentralisierte, auf einer Blockchain basierende, Open Source-Plattform die in Form von Smart Contracts jedem interessierten Entwickler, jedem Unternehmen oder jeder Privatperson die Möglichkeit bietet, eine eigene DApp oder gar eine eigene dezentralisierte Organisation (DAO) zu entwickeln und zu betreiben.

Wer hat Ethereum geschaffen

In late 2013, Vitalik Buterin described his idea in a white paper, which he sent out to a few of his friends, who in turn sent it out further. As a result, about 30 people reached out to Vitalik to discuss the concept. He was waiting for critical reviews and people pointing out critical mistakes in the concept, but it never happened.

The project was publicly announced in January 2014, with the core team consisting of Vitalik Buterin, Mihai Alisie, Anthony Di Iorio, Charles Hoskinson, Joe Lubin and Gavin Wood. Buterin also presented Ethereum on stage at a Bitcoin conference in Miami, and just a few months later the team decided to hold a crowdsale of Ether, the native token of the network, to fund the development.


Smart Contracts

Darüber hinaus ist ein wesentliches Merkmal der Ethereum-Plattform, dass das Netzwerk Unterstützung für Smart Contracts bietet. Smart Contracts sind digitale Verträge. Sie sind Computerprotokolle, die Aspekte von legalen Verträgen digital erleichtern, verifizieren oder erzwingen. Diese Aktionen geschehen über das Ethereum-Blockchain-Netzwerk ohne einen menschlichen Vermittler. Regierungen und Banken setzen auf Smart Contracts wegen ihrer Schnelligkeit, Erschwinglichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Das Hauptmerkmal von Ethereum ist, dass es programmierbar ist. Jeder kann neue Anwendungen oder Kryptowährungen erstellen, die auf Ethereums Blockchain-Netzwerk laufen. Diese Anwendungen könnten Finanzdienstleistungen, Spiele oder sogar neue Arten von Kryptowährungen sein. Es gibt über 260.000 Kryptowährungen, die auf Ethereum laufen. Viele davon sind Top 100 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Was ist DeFi

Decentralized Finance, kurz DeFi, steht für die Verbindung von klassischen Finanzkonzepten- und produkten, wie sie aus dem Bankwesen bekannt sind, mit der Blockchain-Technologie. Bei DeFi geht es darum, altbekannte Prinzipien auf die Welt von Kryptowährungen und Distributed Ledger Technologie zu übertragen.

Dahingehend greift Decentralized Finance auf Instrumente wie Darlehen, Währungstausch, Verzinsung, Anleihen und mehr zurück. Das vielversprechende Potenzial dieser Sparte hat dazu geführt, dass seit 2019 ein kleiner Boom für DeFi-Applikationen eingesetzt hat, der sich in 2020 verstärkt hat.

Decentralized Finance ist aber nicht gleich Decentralized Finance. Der Begriff erfasst im weitesten Sinne alle Transaktionen mit monetärem Bezug im DLT-Bereich und ist eher synonym mit Open Finance. Im engeren Sinne bezeichnet Decentralized Finance und speziell DeFi die oben genannten Anwendungsfälle.